Samstag, 4. Oktober 2014

Der Wassertankpinsel und ich

Meinereiner ist ja dann doch auf den Geschmack gekommen Stempelmotive zu colorieren und hat sich Wassertankpinsel zugelegt. Ich gebe zu, ich habe die preiswerten Varianten gekauft. Für erste Versuche allemal ausreichend dachte sich meinereiner.

Und was war? Nix war mit colorieren... *schnaub* ... denn das Wasser kleckste nur so auf dem Wassertankpinsel heraus. Na ganz dolle... :(

Nachdem der erste Ärger über eine non-funktionale Anschaffung verraucht war, habe ich die Pinsel in die Einzelteile zerlegt ... :)


...nicht um sie zu entsorgen, sondern um sie genauer unter die Lupe nehmen zu können.

Und siehe da ... die Pinsel konnten doch gar nicht funktionieren. War nämlich nichts mit dichter Verbindung zur Pinselspitze... *grummel* ... so musste das Wasser ja unkontrolliert aus dem Tank herausklecksen.

Also hab ich Abhilfe geschaffen und mit Kleber eine dichte Verbindung geschaffen. So das die Pinselspitze "gezwungen" wird sich das Wasser aus dem Tank zu ziehen.



Auf den folgenden Fotos zeige ich Schritt für Schritt wie ich vorgegangen bin. Vllt. kann der Eine oder der Andere ja diesen Tip gebrauchen... :)








Erster Test nachdem der Kleber getrocknet war von Erfolg gekrönt ... :) und ich konnte nun mit gleichbleibender Feuchtigkeit der Pinselspitze weitere Übungen in Sachen Colorieren von Stempelmotiven in Angriff nehmen ... :)