Sonntag, 20. August 2017

Magnetische Lesezeichen...

... standen schon lange auf meiner To-Do-Liste. Nicht nur weil sie im Grunde genommen ein tolles und recht schnell gewerkeltes Mitbringesel sind. Sondern auch, weil sich meinereiner vor einiger Zeit magnetisches Fotopapier gekauft hatte und davon nun noch ein paar Bogen übrig sind.

Außerdem liegen immer Papier und Stifte in meiner Nähe... da ich ja bekanntlich eine Telefonkritzlerin bin. Und nun tummeln sich in meiner "Kann-man-noch-gebrauchen-Kiste" einige bekritzelte Buchseiten, Papierfetzen usw. Viel zu schade, das diese kleinen Werke in einer Kiste verkümmern. Was macht man also? Man bastelte sich mal eben mit solchen Kritzelwerken, die natürlich noch coloriert und mit Stempelfarbe eingefärbt wurden, magnetische Lesezeichen.

Und so schauen Sie aus... meine magnetischen Lesezeichen.
[ein Klick auf die Foto und ihr bekommt sie in richtig groß angezeigt]




Es sind 2 Varianten geworden. Ein langes Lesezeichen, welches auf Grund seiner langen Magnetflächen auch auf 2-3 dickere Seiten noch hält. Und eine kleiner Variante, welche bei der kleineren magnetischen Fläche nur auf einer Seite wirklich gut hält.

Und nun wie immer ein "Danke" an euch für Reinluschern in dieses Posting ... :)