Dienstag, 2. Dezember 2014

Ink Blending Tool selbstgemacht


Meinereiner sucht ja immer wieder nach etwas preiswerteren Möglichkeiten für die Scrappbooking- und Kartenbastelei... :)

Und so kam ich auf die Idee mal meine Werkzeugkisten genauer zu inspizieren. Und was fand meinereiner? Eine Filzplatte zum Selberschneiden. Diese wurde hin und her gedreht, für etwas zu dünn befunden um damit die Stempelkissenfarben auf Karten zu verwischen.

Aber meinereiner wusste sich zu behelfen, denn es lag ja noch ungenutztes etwas dickeres Moosgummi in den Schränken herum.. :)

Somit war der Abend mit Schneiden, kleben und organisatorischem Aufräumen gefüllt.

Als erstes wurde einen passender Holzklotz aus einer Kiste gefischt, der dann von beiden Seiten mit Klettband beklebt wurde. Anschließend passende Stücke von der Filzplatte abgeschnitten, mit Moosgummi unterfüttert und mit dem Gegenstück des Klettbandes beklebt.

Auf die Rückseite habe ich einen selbstklebenden Klettpunkt geklebt und das Gegenstück dann auf die zweckentfremdete Plastikverpackung. So können die einzelnen Blendertool-Kissen nun schön daran befestigt werden. Unter jedes Kissen hat meinereiner dann noch ein kleines Klebeetikett zum Beschriften angebracht. 


Zutaten:
Holzklotz in handlicher Größe
Plastikverpackung mit Euroloch zum Aufhängen
Filzplatte zum Selberzuschneiden
Moosgummi zum Unterfüttern
Klettbänder selbstklebend
Klettverschlüsse rund selbstklebend
Schere
Klebeetiketten zum Beschriften

Heraus kam das:




Eine aufhängbare Aufbewahrung für die selbstgebastelten Blenderkissen... :)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google