Montag, 31. Juli 2017

Ein buntes Tagebuch ...


... wie im Grunde immer war es eine spontane Idee, die ich hatte und dann sogleich anfing umzusetzen... :)

4 Wochen betreute ich, während der Abwesenheit meiner Tochter, meinem großen Enkelsohn in seinem Zuhause. Und da mein Enkel immer wieder Schlaf- und Ruhephasen hatte, herrscht natürlich auch immer wieder mal Ruhe und Langeweile.

Also habe ich mich hingehockt und angefangen über die gemeinsame Zeit ein Tagebuch zu schreiben. Irgendwie kam mir das Buch aber auch trotz der Erzählungen was an welchem Tag so geschah ein wenig leer vor. Also zeichnete und colorierte ich die erste Seite... :)



Und dann sah die schönen Pilze bei Diny Sprakel auf Facebook sah. Spätestens da wusste ich, dass das Tagebuch farbenfroh gestaltet wird. Also zeichnete ich einen der Pilze in das Tagebuch ab und colorierte ihn mit meinen Tombows. Es wurde nicht perfekt, aber es machte Spaß und brachte den Ausgleich zu der doch anstrengenden Aufgabe meinen Enkel zu betreuen... :)


Natürlich blieb es, einmal angefixt von der bunten Idee, nicht bei diesem einen Pilz. Weitere Bilder wurden mit dem Bleistift vorgezeichnet und dann mit Tombows coloriert.

Nach und nach füllten sich also die Seiten mit bunten Motiven. Dabei entstand eine Mischung aus gezeichneten und gestempelten farbenfrohen Seiten. Schaut selber ... :)




Das Highlight in diesem Tagebuch ist die Mitte...  ein Bild das über 2 Seiten geht und so auch ein wenig die Halbzeit der Betreuung meines Enkels symbolisiert. Es entstand nämlich fast genau nach 14 Tagen.



Es war ein tolle Zeit mit meinem Enkel... keine Frage ... nur ein wenig zu lang. Für beide. Für Elias der seine Mama doch immer wieder vermisste und dies auch zeigte. Und für mich, da die Betreuung doch recht anstregend war. Doch missen möchte ich diese Zeit nicht... :)