Montag, 30. April 2018

Ein Travel Journal/Album ...

... frei nach einer Inspiration durch Diny Sprakel ist der Inhalt des heutigen Blogbeitrages.

Ein runder Geburtstag stand an und das Geburtstagskind wusste nicht, dass ich mit hineinfeiern würde ... :) ... daher kommen auch erst jetzt Fotos und ganz unten im Blogbeitrag das Video. Schließlich durfte vorher nichts verraten werden... :)

Zuerst hatte ich auch so gar keinen Plan, was ich den für ein Geschenk besorgen bzw. werkeln könnte. Und dann stach mir auf Facebook ein Video von Diny ins Auge. Sie zeigte ein Travel Journal ... und genau war es ein passendes Geschenk. Vom Zeitaufwand auch zu schaffen machte ich mich also ca. Anfang der Woche ans Werk.

Hier nun ein paar Fotos vom Travel Journal/Album:


Von außen recht unspektakulär ohne Schnickschnack, der abfallen könnte, wenn das Journal in einer Tasche mit auf Reise geht. Auch wenn es nur kleine Reisen wären... ;) ... und normalerweise wird ein solche Journal ja auch mit einem Gummi zusammen gehalten. Doch das hatte ich leider nicht zur Verfügung und so habe ich mich für ein Seidenband entschieden.




Diese beiden Seiten sind so aufgebaut, dass Fotos, Tickets, Postkarten oder was auch immer festgeklemmt werden können. So ist kann nicht so leicht etwas herausfallen.




Diese beiden Seiten haben Taschen und in der Mitte ein Heft mit leeren Seiten, auf denen sich Erlebnisse festhalten lassen.




Und diese beiden Seiten bilden den Abschluss des einen Heftes bzw. den Anfang des nächsten Heftes. Denn das Journal besteht auf 3 "Heften" die mit Hutgummi in einem festen Einband gehalten werden. So lassen sich die einzelnen "Hefte" jederzeit herausnehmen und mit Inhalten füllen.

Es sind nur ein paar Fotos, die hier im Blog ihren Platz gefunden haben, weil es eine lange Fotostrecke geworden ist, die dieses Posting sprengen würde. Und außerdem gibt es wieder ein Video in welchem das ihr das ganze Travel Journal/Album zu sehen bekommt... :)


Ich sage "Lieben Dank für's Reinschauen und bis zum nächsten Mal" ... :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt.

Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung
und in der Datenschutzerklärung von Google